Aktuelle Artikel

<< >>

Unwort des Jahres 2015: „Gutmensch“

Gutmenschen küren "Gutmensch" als Unwort des Jahres 2015

Es gibt also ein neues „Unwort des Jahres“. Nachdem man bereits 2011 versucht hatte, „Gutmensch“ als Unwort des Jahres zu benennen, hat man es jetzt endlich geschafft. Die Begründung der

Sexualstrafrecht: Unschuldsvermutung wird zu Schuldzuweisung

Die Unschuldsvermutung wird immer weiter ausgehöhlt (Bild: Fotolia)

Wie der Fernsehsender n-tv berichtete, soll noch in diesem Jahr eine Verschärfung des Sexualstrafrechts im Bundestag verabschiedet werden. Justizminister Heiko „Ich drehe mein Fähnchen nach dem Wind“ Maas (SPD) faselte

Köln und die Folgen

Der Kölner Hauptbahnhof (Bild:  Pedelecs, Kölnwiki)

Die Trickdiebstähle und Übergriffe von hauptsächlich organisierten Banden am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hinterlassen erschreckende Erkenntnisse. Als erstes die Dreistigkeit, mit der Politiker und Dampfplauderer jeder Couleur die Taten

Massenüberwachung durch neue Blitzer

Durch "Section Control" wird eine Massenüberwachung eingeführt

Kaum jemand hat sich darüber aufgeregt, in keiner Talkshow wurde das Ganze thematisiert – aber ab 2016 gibt es die komplette anlasslose Massenspeicherung von Autofahren, auch wenn sie sich nichts

Das Spiel mit der Terrorangst

Schwer bewaffnete Politistemn am Münchner Hauptbahnhof (Bild: Das Erste)

In der Silvesternacht 2015 gab es in München eine Terrorwarnung. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sowie der Polizeipräsident Andrä sprachen in einer Pressekonferenz um 1:45 Uhr in der Nacht von

Mein Rückblick auf 2015

Das war 2015

2015 war, politisch gesehen, ein Pleite-Jahr. Die Piraten-Partei, in die ich so viele Hoffnungen gesetzt hatte, hat diese leider nicht erfüllt. Genaueres dazu will ich nicht öffentlich schreiben, da Nachtreten

Lobbyismus tötet Meinungsfreiheit

Eine Folge von "Hart aber Fair" landete im Giftschrank (Bild: WDR)

Der WDR hat eine Ausgabe der Sendung „Hart aber Fair“ im Giftschrank verschwinden lassen und sich damit einen journalistischen Offenbarungseid geleistet. Was war geschehen? Am 2. März 2015 hatte die

Miese Wahlbeteiligung – Was nun?

Immer weniger Menschen gehen wählen

Die Wahl in Bremen am 10. Mai 2015 war ein weiterer Tiefpunkt, was die Wahlbeteiligung betrifft. Nur etwa die Hälfte der Wahlberechtigten gingen zur Wahl. Die Politiker fanden sofort Ausreden,

Islam – harmlos oder gefährlich?

Raif Badawi wird brutalst gefoltert - in Namen des Islam

Heute, am 14. Januar 2015, wird der Blogger Raif Badawi 31 Jahre alt. Der junge Mann sitzt im Gefängnis. Sein Verbrechen: Er tritt für freie Meinungsäußerung ein und ist der

Frauenquote: Jobs für Quotenfrauen

Die Frauenquote: Jobmaschine für wenige Privilegierte

Nun kommt sie also, die zwangsweise Frauenquote in großen Unternehmen. Die von Genderlobbyisten unterwanderten Mainstream-Medien überschlagen sich in Jubelarien, vergleichen Äpfel mit Birnen und bejubeln weitere Einschnitte in die unternehmerische

Ohrfeige für Antiraucherlobby

Die eZigarette ist kein Arzneimittel

Das Bundesverwaltungsgericht hat in letzter Instanz entschieden, dass die sogenannten eZigaretten keine Arzneimittel sind. Somit dürfen sie weiterhin frei verkauft werden und unterliegen nicht dem von Antiraucherlobbyisten geforderten Zwang, dass

Gedanken zur Maut Teil 2

Die Maut-Überwachung ist ein Paradies für Datensammlmer

Vor gut einem Jahr habe ich bereits einen Artikel zur Maut geschrieben. Dort habe ich begründet, warum ich eine Maut durchaus für sinnvoll erachte. Die Ereignisse zwingen mich aber, diese

Ich bleibe.

Ja zur Piratenpartei

Der folgende Artikel stammt von einem funktionstragenden Piraten aus NRW. Da ich diesen Zeilen vollumfänglich zustimmen kann, habe ich den Beitrag Übernommen. Herzlichen Dank an den Autor für die Erlaubnis

Antidemokraten – Austreten, Nachtreten

Anke Domscheit-Berg - Austreten, Nachtreten

Derzeit geht ein Ruck durch die Piratenpartei. Prominente und weniger Prominente, die antidemokratischen Gruppen wie Antideutsche zugeordnet werden, treten reihenweise mit großem Getöse aus der Partei aus, nicht ohne gewaltig

Piraten – Mehr als eine Splitterpartei?

Fehler erkennen und Politik machen - dann gehts auch wieder aufwärts mit der Piratenpartei

Nach den Wahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg muss sich die Piratenpartei eingestehen, dass sie mit etwa 1 Prozent Wählerstimmen nur noch unter „Sonstige“ läuft. Mit all den Nachteilen, die

Berlin, fanatische Ideologen und eine Demo

Demo Freiheit statt Angst

Spontan haben wir uns entschlossen, nach Berlin zur Demo „Freiheit statt Angst“ zu fahren. Ich hatte ursprünglich wenig Lust hinzufahren, da ich normalerweise Veranstaltungen, auf denen diskriminiert wird, meide. Und

Warum Gendern diskriminiert

Gendern diskriminiert und unterdrückt

Die Genderlobby leistet gute Arbeit. Besonders bei jungen Menschen und Gruppierungen setzen ihre Lobbyisten an, wohl wissend, dass junge Menschen am leichtesten zu manipulieren sind. Bei den Grünen haben sie

Piraten nach Halle: Aufbruch oder Strohfeuer?

Die Mehrheit der PIRATEN sagte in Halle "Nein" zu Fanatismus und Vetternwirtschaft

Nun ist er vorbei, der außerordentliche Bundesparteitag (abpt) der Piratenpartei in Halle, Sachsen-Anhalt dem „Land der Frühaufsteher“. Die Fakten sind schnell berichtet: In den neuen Bundesvorstand wurden nur noch Menschen

Flügelstreit? Nein, Kampf gegen Amigo-Mentalität

Überlasst die Piratenpartei nicht antidemokratischen Spinnern

Im Vorfeld des außerordentlichen Bundes-Parteitages der Piratenpartei wurden viele Blogs geschrieben. Fast alle haben sich mit dem angeblichen „Flügelstreit“ beschäftigt, viele fordern ein Aufeinander Zugehen der beiden „Flügel“ oder ein

Gender-Ideologen zu blöd für Satire

Marius Jung mit seinem Buch "Singen können sie alle"

Dass Gender-Ideologen – wie alle Ideologen – vor lauter Tunnelblick nichts anderes mehr wahrnehmen als ihren ideologisch geprägten Wahn, kann man allenthalben sehen. Ein trauriges Beispiel für diesen Fanatismus hat

Unwort des Jahres 2015: „Gutmensch“

Gutmenschen küren "Gutmensch" als Unwort des Jahres 2015
"Gutmensch" ist das Unwort des Jahres 2015

„Gutmensch“ ist das Unwort des Jahres 2015

Es gibt also ein neues „Unwort des Jahres“. Nachdem man bereits 2011 versucht hatte, „Gutmensch“ als Unwort des Jahres zu benennen, hat man es jetzt endlich geschafft. Die Begründung der Jury, die aus vier Sprachwissenschaftlern und einem Journalisten besteht, lautet wie folgt:

„Als „Gutmenschen“ wurden 2015 insbesondere auch diejenigen beschimpft, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren oder die sich gegen Angriffe auf Flüchtlingsheime stellen. Mit dem Vorwurf „Gutmensch“, „Gutbürger“ oder „Gutmenschentum“ werden Toleranz und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd, als Helfersyndrom oder moralischer Imperialismus diffamiert.“ » Weiterlesen

Sexualstrafrecht: Unschuldsvermutung wird zu Schuldzuweisung

Die Unschuldsvermutung wird immer weiter ausgehöhlt (Bild: Fotolia)
Die Unschuldsvermutung wird immer weiter ausgehöhlt (Bild: Fotolia)

Die Unschuldsvermutung wird immer weiter ausgehöhlt (Bild: Fotolia)

Wie der Fernsehsender n-tv berichtete, soll noch in diesem Jahr eine Verschärfung des Sexualstrafrechts im Bundestag verabschiedet werden.

Justizminister Heiko „Ich drehe mein Fähnchen nach dem Wind“ Maas (SPD) faselte etwas von Schutzlücken, die geschlossen werden müssten. Konkret bedeutet das, dass eine Vergewaltigung auch dann ein Straftatbestand sein soll, wenn sich das (angebliche) Opfer subjektiv als „schutzlos“ empfindet. » Weiterlesen

Köln und die Folgen

Der Kölner Hauptbahnhof (Bild:  Pedelecs, Kölnwiki)
Der Kölner Hauptbahnhof (Bild: Pedelecs, Kölnwiki)

Der Kölner Hauptbahnhof (Bild: Pedelecs, Kölnwiki)

Die Trickdiebstähle und Übergriffe von hauptsächlich organisierten Banden am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht hinterlassen erschreckende Erkenntnisse. Als erstes die Dreistigkeit, mit der Politiker und Dampfplauderer jeder Couleur die Taten für ihre Propaganda ausnutzen. Für die einen ist es ein Grund, gegen Flüchtlinge zu hetzen, weil die Täter wohl zum großen Teil aus dem nordafrikanischen Raum kommen, für die anderen, um gegen Männer zu hetzen, weil die Täter wohl ausschließlich männlichen Geschlechts sind. » Weiterlesen

Massenüberwachung durch neue Blitzer

Durch "Section Control" wird eine Massenüberwachung eingeführt
Durch "Section Control" wird eine Massenüberwachung eingeführt

Durch „Section Control“ wird eine Massenüberwachung eingeführt

Kaum jemand hat sich darüber aufgeregt, in keiner Talkshow wurde das Ganze thematisiert – aber ab 2016 gibt es die komplette anlasslose Massenspeicherung von Autofahren, auch wenn sie sich nichts zuschulden haben kommen lassen. Lediglich in einigen Medien findet man einen Hinweis auf dieses Verfahren, meist im Bereich „Was ändert sich für Autofahrer im Jahre 2016“. Getarnt ist das Ganze als „Section Control“, eine in Deutschland neue Art der Geschwindigkeitsmessung. » Weiterlesen

Das Spiel mit der Terrorangst

Schwer bewaffnete Politistemn am Münchner Hauptbahnhof (Bild: Das Erste)
Schwer bewaffnete Polizisten am Münchner Hauptbahnhof (Bild: Tagesschau)

Schwer bewaffnete Polizisten am Münchner Hauptbahnhof (Bild: Tagesschau)

In der Silvesternacht 2015 gab es in München eine Terrorwarnung. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sowie der Polizeipräsident Andrä sprachen in einer Pressekonferenz um 1:45 Uhr in der Nacht von „5 bis 7 Tätern aus dem IS-Umfeld“. Bis 4:30 Uhr blieben sowohl der Münchner Hauptbahnhof wie auch der Pasinger Bahnhof komplett gesperrt. Ein massives Polizeiaufgebot wurde an die Bahnhöfe beordert. Man sprach zwar von „nur geringen Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr“, auf Twitter schrieb @MVGticker allerdings, dass eine „Betriebsstörung wegen Polizeieinsatz“ die wichtigsten Linien betreffen würde: » Weiterlesen

Mein Rückblick auf 2015

Das war 2015
Das war 2015

Das war 2015

2015 war, politisch gesehen, ein Pleite-Jahr. Die Piraten-Partei, in die ich so viele Hoffnungen gesetzt hatte, hat diese leider nicht erfüllt. Genaueres dazu will ich nicht öffentlich schreiben, da Nachtreten nicht mein Ding ist. Wer mit mir über dieses Thema reden will, ist jederzeit herzlich dazu eingeladen. Die sogenannten „linken“ Parteien haben sich zu Verbotsparteien und Zerstörern der Freiheit entwickelt. Die konservativen Parteien versuchen mit pseudolinken Parolen die Wähler zu betrügen. Damit stärken sie aber nur den rechten Rand. Die AfD, die schon am Boden lag, bekam dadurch neuen Aufwind. » Weiterlesen

Lobbyismus tötet Meinungsfreiheit

Eine Folge von "Hart aber Fair" landete im Giftschrank (Bild: WDR)
Eine Folge von "Hart aber Fair" landete im Giftschrank (Bild: WDR)

Eine Folge von „Hart aber Fair“ landete im Giftschrank (Bild: WDR)

Der WDR hat eine Ausgabe der Sendung „Hart aber Fair“ im Giftschrank verschwinden lassen und sich damit einen journalistischen Offenbarungseid geleistet. Was war geschehen? Am 2. März 2015 hatte die Sendung „Hart aber Fair“ als Thema: „Nieder mit den Ampelmännchen, her mit den Unisex-Toiletten – Deutschland im Gleichheitswahn?“, ein für die Sendung typischer, leicht überspitzter Titel.

Eingeladen waren der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki, der Grüne Anton Hofreiter, die Schauspielerin Sophia Thomalla, die Publizistin Birgit Kelle und die Twitter-Aktivistin und Netzfeministin Anne Wizorek. » Weiterlesen

Miese Wahlbeteiligung – Was nun?

Immer weniger Menschen gehen wählen
Immer weniger Menschen gehen zur Wahl

Immer weniger Menschen gehen wählen

Die Wahl in Bremen am 10. Mai 2015 war ein weiterer Tiefpunkt, was die Wahlbeteiligung betrifft. Nur etwa die Hälfte der Wahlberechtigten gingen zur Wahl.

Die Politiker fanden sofort Ausreden, wie das Wetter, Freizeitverhalten oder sonstige Gründe. Laut Umfragen kamen die meisten Nichtwähler übrigens aus sogenannten „bildungsfernen Schichten“, was die Süddeutsche Zeitung zum reißerischen Titel „Arm wählt nicht“ inspirierte.

Da diese Daten schon vor der Wahl bekannt waren, kam man auf die Idee, Wahlzettel in „einfacher Sprache“ zu verwenden. Genutzt hat es nichts, im Gegenteil, die Nichtwähler waren in Bremen das mit weitem Abstand größte Lager. » Weiterlesen